Skip to content

Mein Lieblingsbild 2013

22. Dezember 2013

Superlange gab es hier leider nichts neues, zu sehr war ich in der Arbeit eingespannt um auch nur ans Bloggen zu denken. Fotografiert habe ich dieses Jahr trotzdem eine ganze Menge, tolle Fotoshootings waren dabei und auch Fotoshootings, die mich an Grenzen gebracht haben.
Mein absolutes Lieblingsbild des Jahres ist dieses:
Nicole auf der Treppe des alten Volksbad Nürnberg.
Es war der wahrscheinlich heißeste Tag des Jahres und selbst im eher kühlen Gebäude des alten Volksbades in Nürnberg habe ich literweise Schweiß vergossen. Das ganze Shooting war rundum klasse. Eine tolle Visagistin, eine tolle Location und dazu Nicole, die unglaublich engagiert war und ein sensationelles Posing hatte. Die Pose sieht so irritierend locker und elegant aus, aber natürlich war sie sehr schmerzhaft und garantierte einen Rücken voller blauer Flecken. Dieser Kontrast fasziniert mich immer noch absolut und macht das Bild für mich zu meinem Lieblingsbild 2013.

Vanessa sucht auf pureGLAM.tv solche Bilder des Jahres und verlost dabei zwei Sony QX10 Smartshot Kameras, eine für das Bild, das ihr am besten gefällt und das in einem Blogbeitrag wie diesem gezeigt wird und ein Exemplar für alle anderen. Also, macht noch schnell mit, denn heute um Mitternacht ist der Teilnahmeschluss.

DVF-Präsident Borgfeldt tritt nach Plagiatsaffäre zurück

5. Oktober 2013

Der Präsident des Deutschen Verbandes für Fotografie, Willy Borgfeldt, ist eben zurückgetreten.

Er hatte mit einem Bild erfolgreich an einem Fotowettbewerb teilgenommen, das ganz offensichtlich nicht von ihm war, wie photoscala berichtet hatte.

Ich bin tatsächlich fassungslos über seine Ausrede, das sei ihm einfach durchgerutscht und froh, dass ihn die anderen Präsidiumsmitglieder jetzt wohl doch zum Rücktritt bewegen konnten. Wie kann man als Präsident des größten deutschen Verbandes für Amateurfotografen das Foto auf einem Plakat fotografieren, bearbeiten und es als eigenes Werk ausgeben???

Ich schäme mich echt gerade, noch Mitglied im DVF zu sein…

Rezension “Logbuch Vietnam”: Wirf dein Herz über alle Grenzen…

6. Juni 2013
Cover Logbuch Vietnam von Steffen Böttcher

Gemäß seinem Motto “Wirf dein Herz über alle Grenzen und der Rest wird folgen” reiste der Stilpirat Steffen Böttcher im Januar für drei Wochen nach Vietnam. Er stieg meist nicht in Hotels sondern bei Familien ab, um so Vietnam jenseits der Touristenpfade kennen zu lernen. Auf seinem Blog berichtete er damals täglich aus Vietnam von seinen Eindrücken und mich begeisterten  seine Reiseberichte und die eigentümlich sperrigen und völlig untouristischen Bilder weit weg von Hochglanz und Torismuswerbung, voller Geheimnis und spürbar authentisch. Inzwischen hat er – um keinerlei Kompromisse eingehen zu müssen im Eigenverlag – die Berichte und Bilder in ein Buch gepackt, das seit Montag sowohl als E-Book als auch in der gedruckten Variante (über die ich hier berichte) über seinen Shop käuflich zu erwerben ist. Weiterlesen…

High Noon – schwieriges Licht mit (einigermaßen) Anstand meistern

31. Mai 2013

Nachdem vor kurzem einige Shootings wegen besch…eidenem Wetter ausfallen mussten, habe ich ein Shooting ausgeschrieben, das ausdrücklich zur Bedingung für das Modell machte, dass es bei jedem Wetter stattfindet und dass deswegen auch nur Modelle zugelassen waren, die es schaffen morgens pünktlich um 8:00 Uhr (an einem Sonntag!!!) zum Shooting zu erscheinen und notfalls auch Regen ertragen. Anders als erwartet war der vereinbarte Sonntag wahrscheinlich in einem gefühlten Vierteljahr, der einzige Sonntag mit strahlendem Sonnenschein und das wurde natürlich im Verlauf des Shootings immer mehr zum Problem für mich. Schließlich heißt es ja nicht umsonst, dass man um die Mittagszeit eigentlich seine Kamera einpacken sollte, weil durch die harten Schatten da nichts gescheites rauskommen kann. Aber gemäß dem Motto des Shootings aus den Wetterumständen das Optimale herauszuholen, machte ich einfach weiter. Dieses Bild entstand dann um 11:39 Uhr in der knalligen Sonne:

Carina steht in weißem Kleid im Feld

Ich finde es ist erstaunlich ansehnlich. Wie habe ich versucht das Licht zu meistern? Zunächst einmal brauchte ich volles Gegenlicht und bat Carina, sich immer mit dem Rücken genau zur Sonne zu stellen. (Wie man leicht an ihrem linken Arm erkennen kann ist das vor allem wenn das Modell sich auch noch bewegen soll aber nicht ganz durchzuhalten.) Dann kam ein Sunbounce Mini Reflektor mit Zebra-Bespannung zum Einsatz um den harten Schatten aufzuhellen. Weiterlesen…

Produkttest: Das EchtFotobuch von Saal Digital

26. Mai 2013
Madeira-Fotobuch von Saal Digital

Vor kurzem gab es bei Saal Digital die Möglichkeit, ein EchtFotobuch zu testen und über den Test einen Bericht zu schreiben. Ich bekam um den Test durchführen zu können einen Gutschein über 30 Euro für ein Fotobuch in beliebiger Größe, was aber meine Bewertung  des Buches nicht beeinflusst.

Saal Digital wurde mir inzwischen so oft von befreundeten Fotografen empfohlen, dass die Erwartungen groß waren. Und nachdem ich inzwischen etliche Fotobücher erstellt habe, war ich gespannt, ob das Fotobuch von Saal Digital tatsächlich wie angepriesen das Highend-Fotobuch ist. Weiterlesen…

Knipserstolz

12. Mai 2013

Gestern war ich mit der Familie in Würzburg unterwegs, denn dort fand das große Benefiz-Badeentenrennen von Wildwasser statt und wir wollten natürlich die Hauptpreise abräumen Wildwasser unterstützen. Im letzten Moment habe ich noch meine Lumix TZ 31 eingesteckt und just for fun ein paar dokumentarische Aufnahmen der Veranstaltung gemacht, ohne großen Anspruch, ohne Stress, einfach so. Witzigerweise kam es so, dass bei der Bekanntgabe der Gewinner die offizielle Fotografin, die für Wildwasser die ganze Veranstaltung dokumentierte mit großem Kameragehäuse samt Batteriegriff und lichtstarkem Telezoom genau neben mir stand. Und da standen wir dann Seite an Seite, ich mit meiner knallroten Knipse (200 Gramm), sie mit ihrer Profiausrüstung (mindestens 2500 Gramm in der Hand und wahrscheinlich etliche Kilos in der Fototasche. Ich ohne großen Erfolgsdruck, sie als offiziell in der Rede erwähnte Fotografin. Und in dem Moment liebte ich meine Knipse und mein Knipserdasein so richtig. In einer Zeit, in der alle mindestens “semiprofessionell” fotografieren wollen und kein Mensch ein Knipser sein will verkünde ich hiermit offiziell: Ich bin stolz darauf ein Knipser zu sein. Und ich genieße es hin und wieder ohne jeglichen professionellen Anspruch einfach der Fotografie als einem wunderschönen Hobby und Zeitvertreib nachgehen zu können. Und mein Knipse, die liebe ich auch!

Start des Entenrennens 2013

Der Oberbürgermeister Würzburgs betätigt die Baggerschaufel

Große, liebevoll gestaltete "Big Ducks" und kleine Enten auf ihrem Weg zum Ziel

Große, liebevoll gestaltete “Big Ducks” und kleine Enten auf ihrem Weg zum Ziel

Für die liebevoll gestalteten "Big Ducks gab es neben einer separaten Wertung auch noch einen Schönheitspreis.

Für die “Big Ducks” gab es neben einer eigenen Wertung noch einen Schönheitspreis.

Auch der Schirmherr der Veranstaltung, Oberbürgermeister Georg Rosenthal konnte rundum zufrieden sein.

Auch der Schirmherr, Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal, konnte rundum zufrieden sein mit der gelungenen Veranstaltung.

So, das musste jetzt einfach mal gesagt werden. Und in einem der nächsten Artikel erkläre ich dann, warum ich meine Nikon D300s liebe und unbedingt auch ein lichtstarkes Telezoom brauche, denn immer nur knipsen reicht mir eben auch nicht. ;-)

Hier gibts noch die restlichen Knipsbilder von mir und hier die offiziellen Bilder der Veranstaltung von Sarah-Debora Schmidt.

Tipp: wöchentlicher Rollei-Fotowettbewerb

9. Mai 2013

Auf der Facebookseite von Rollei bin ich auf einen sehr attraktiven Fotowettbewerb aufmerksam geworden.

Wöchentlich wird hier ein Stativ vergeben, momentan das Rollei Fotopro Stativ CT-5A, ein sehr vielseitiges Reisestativ aus Aluminium. Um am Fotowettbewerb teilzunehmen muss man lediglich ein Teilnahmeformular ausfüllen und ein Bild auf die Pinwand bei Rollei posten. Immer montags werden dann von einer Rollei-Jury die drei besten Bilder ausgewählt und unter den dreien wird das Stativ verlost.

Die Teilnehmerzahl ist, nun sagen wir einmal “überschaubar” (ca. 25 in der letzten Woche) und die Qualität der meisten bisher geposteten Bilder ist aus fotografischer Sicht nun sagen wir mal “nicht unbedingt auf internationalem Spitzenniveau”. Wer also kein Problem damit hat, ein Bild auf Facebook zu posten und ein paar gute Bilder hat, der sollte sich die Teilnahmebedingungen einmal anschauen, und wenn die für euch in Ordnung sind, dann nehmt einfach teil. Die Chancen zum Gewinn eines Stativs waren wahrscheinlich nie besser und wenn es diese Woche nicht klappt, versucht es einfach nächste Woche nochmal.

Letzte Woche habe ich übrigens mit diesem Bild das Stativ selbst gewonnen:

Da ich also mein Stativ schon habe und deswegen keine Konkurrenz befürchten muss, gebe ich diesen Tipp gerne weiter und würde mich freuen, wenn einer meiner Leser auch Erfolg hat. Das Stativ war übrigens zwei Tage nach der Gewinnerbekanntgabe schon bei mir und macht einen sehr guten Eindruck. Ein ausführlicher Test hier auf dem Blog wird folgen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 91 Followern an